Bildungsexperten Logo

Kinderyoga in der Kita – Entspannen mit Kindern

Veröffentlicht am
Patty Kramer - Bildungsexperten Blog- Yoga mit Kindern- Fortbildung für Kita, Grundschule, Förderschule, KJH

3 entspannende Kinderyoga-Übungen für die Kita

„Viele Kinder können sich gar nicht mehr entspannen.“ Wer kennt diese Aussage nicht? Was können Erzieher tun, um Kinder von der Anspannung in die Entspannung zu begleiten?

Erfahre in diesem Beitrag, was Kinderyoga ist, warum Achtsamkeitsübungen genauso zum Kinderyoga gehören wie Atemübungen und wie du Übungen ganz einfach in den Kita-Alltag integrieren kannst.

Was ist Kinderyoga?

Eine klassische Kinderyogastunde in der Kita ist klar strukturiert. Sie besteht aus Ritualen wie z. B. der Begrüßung, der Erwärmung und dem Abschied. Zwischendrin gibt es den Hauptteil mit den Yoga-Posen, die übrigens Asanas genannt werden. Jede Yoga-Einheit steht unter einem bestimmten Thema wie Yogareise ins Regenbogenland, Piratenschatzsuche oder Frosch-Wettlauf. Dazu wird eine spannende oder lustige Geschichte erzählt, in der die Yoga-Übungen enthalten sind. Anschließend gibt es ein Yoga-Spiel, eine kurze Traumreise oder eine Partnermassage zum Entspannen.

 

Besteht Kinderyoga nur aus Yoga-Posen?

Die Übung „Der Elefant“ beginnt mit dem Überkreuzen der Arme und dem Formen des Rüssels. Dann holen die Kinder tief Luft und trompeten solange der Atem reicht. Tada, eine ganz kindgerechte Atemübung. Das tiefe Einatmen beruhigt ein überreiztes Nervensystem. Wirklich nur einmal zu tröten, fördert nebenbei auch die Impulskontrolle. Es ist doch so schön, mal nach Herzenslust herausposaunen zu dürfen. 

Bleibt der Elefant am See stehen und schaut sich um, sind wir ganz fix in einer Achtsamkeitsübung. Die Kinder tauchen in die Vorstellung ein und erzählen, was der Elefant alles am See entdecken könnte.

Du siehst, selbst beim Durchführen der Asanas sind mehr Aspekte enthalten als die koordinierte Bewegung. Übrigens tun die Yoga-Posen auch den Erwachsenen gut.

 

Muss es immer eine komplette Kinderyoga-Einheit sein?

Ganz im Gegenteil. Kinderyoga in der Kita bzw. das Entspannen mit Kindern können auch einzelne Yoga-Posen, kurze Partnermassagen, Achtsamkeits- oder Atemübungen sein. Sie lassen sich kinderleicht in den Kita-Alltag integrieren. Erstelle ein Repertoire an „Stegreif-Übungen“, die Lückenfüller z. B. vor dem Mittagessen sein können. Ihr wartet auf die angekündigte Zahnarzthelferin oder die Lese-Oma? Zücke eine Übung zum Entspannen aus deinem Repertoire und starte gelassen in die nächste Gruppen-Situation.

 

1. Atemübung – Luftballonatmung

Dauer: 1 min

„Atme tief ein – richte dabei deinen Körper auf.

Halte den Atem.

Atme aus und lass deinen Körper zusammensacken und durch den Raum trudeln wie ein Luftballon, der seine Luft verliert.“

  • baut übermäßige Anspannung ab
  • reguliert das Nervensystem
  • fördert das Körperbewusstsein

 

2. Wetter-Massage – Gruppenmassage

 Dauer: 3-5 min

Die Kinder stehen im Kreis. Jedes Kind kann den Rücken des davor stehenden Kindes erreichen. Du erzählst eine kurze Geschichte, ungefähr so:

Der Hahn krähte am Morgen. Die Sonne schien.

(Sonne auf den Rücken malen)

Die Hühner gackerten aufgeregt als ein Wind aufzog.

(mit Handflächen über Rücken wischen)

Sie schauten zum Himmel. Es begann zu tröpfeln.

(Mit einzelnen Fingerspitzen tippeln)

Dann rannten sie unters Dach. Der Regen wurde stärker.

(Mit allen Fingerkuppen auf den Rücken prasseln)

Der Himmel klarte wieder auf. Die Sonne schien.

(Sonne auf den Rücken malen)

  • fördert die Körperwahrnehmung
  • entspannt in Sekunden
  • fördert Rücksichtnahme und Einfühlungsvermögen

 

3. Auf der Wiese – Achtsamkeitsübung

Dauer: 3-5 min

„Wenn du magst, schließe kurz deine Augen und atme tief ein und aus. (Die Augen können geöffnet bleiben) Stell dir mal vor, du liegst auf einer Wiese (Ort austauschbar). Was siehst du? Sieh dich nur in deinen Gedanken auf dieser Wiese um und erzähle mir mal, was du dort alles sehen kannst. (Gras, diverse Tiere, Himmel, Wolkenbilder…)“

  • eine Übung mit meditativem Aspekt
  • durch das Fokussieren dieses Ortes entspannt sich das Gehirn und wird wieder frei
  • regt die Phantasie an

 

Zusammenfassung

Nun hast du einen ersten Einblick dazu bekommen, was Kinderyoga ist und wie es leicht in den Kita-Alltag integriert werden kann. Dazu hast du 3 erste Übungen für dein Stegreif-Repertoire erhalten. Viel Freude beim Ausprobieren.

Möchtest du gern mehr über das Thema „Kinderyoga in der Kita – Entspannen mit Kindern“ erfahren? In meiner 2-tägigen Team-Fortbildung bekommst du ein umfangreiches Skript mit 10 kompletten Stundenbildern, 56 Asanas (auch als Video-Download) teils mit sprachfördernden Aspekten. Außerdem erhältst du das Spieleset „Yogareise ins Regenbogenland“ und das Material fürs meditative Spiel „Sonne legen“.

Deine Bildungsexpertin

Patty Kramer

 

Expertenseite aufrufen - Fortbildung für Kita, Grundschule, Förderschule, KJH
Beitragsbild: Maxi Genthe

 

Literatur:

Yogareise ins Regenbogenland – Das Kartenspiel – Yoga Karten für Kinder, Yogilini Spielewelt, 2021

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Tags:
Sher This: